Illtal-Gymnasium ist Partner der engagierten Stadt

„Bürgerschaftliches Engagement ist ein Grundpfeiler der Demokratie, sichert Freiheit, schafft Lebensqualität und prägt den Gemeinsinn. Das Programm »Engagierte Stadt« unterstützt den Aufbau bleibender Engagementlandschaften in Städten und Gemeinden in Deutschland. Es fördert Kooperationen statt Projekte. Die »Engagierte Stadt« begleitet Menschen und Organisationen vor Ort auf ihrem gemeinsamen Weg zu starken Verantwortungsgemeinschaften.“ 

So wird auf der Homepage der „engagierten Stadt“ die Grundidee eingeleitet, die fünf Stiftungen, ein Unternehmen und die Bundesregierung  in einem einmaligen Programm umsetzen wollen. Diese Partner investieren mehr als drei Millionen Euro, um die Weiterentwicklung von Engagementstrukturen in Städten und Gemeinden zu stärken. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die Bertelsmann Stiftung, die BMW Stiftung Herbert Quandt, der Generali Zukunftsfonds, die Herbert Quandt Stiftung, die Körber-Stiftung und die Robert Bosch Stiftung haben gemeinsam ein Programm ausgeschrieben, in dem 50 Städte und Gemeinden in ganz Deutschland beim Aufbau von Kooperationsstrukturen unterstützt werden. Illingen ist eine dieser Städte.

Das Illtal-Gymnasium Illingen ist Partner der engagierten Stadt Illingen. Wir freuen uns sehr darauf, die gemeinsame Arbeit weiter auszubauen. Ein ganz konkretes Projekt in der Flüchtlingshilfe wird momentan von Schülerinnen und Schülern des Seminarfachs Junior in Klasse 11 mit ihrer Firma Destination IGI umgesetzt. Die Schülerinnen und Schüler erstellen einen online-Wegweiser für Flüchtlinge. Regelmäßige Informationen zum Fortschritt des Projekts werden wir hier veröffentlichen.

Illingen ist engagiert – das IGI macht mit.

logo

Veröffentlicht unter Allgemein

Alle Kids sind VIPs – das IGI bewirbt sich

„Alle Kids sind VIPs“ ist eine Initiative der Bertelsmann Stiftung, die Kinder und Jugendliche seit 2008 durch die Teilnahme an einem Jugendintegrationswettbewerb ermutigt, sich für Vielfalt an der Schule einzusetzen, praxisorientierte Ideen für ein gutes Zusammenleben von Jugendlichen unterschiedlicher Herkunft zu entwickeln und sich für ein faires Miteinander in kultureller Vielfalt zu engagieren.

Mit dem Jugendintegrationswettbewerb der Bertelsmann Stiftung wird das Engagement der Jugendlichen gewürdigt. Sie werden ermutigt, ihr Umfeld eigenständig zu gestalten. Innovative Projekte, die als kleine Leuchttürme das Zusammenleben an der Schule und ihrer Umgebung stärken, werden ausgezeichnet. Durch aktive Begegnungen mit prominenten Projektbotschaftern werden die jungen Projektmacher in ihren eigenen Identitäten gestärkt und ermutigt, sich weiterhin zu engagieren. Ihre Arbeit bekommt eine wichtige Wertschätzung und die gemeinsamen Aktionen werden nachhaltig im Gedächtnis verankert.

Auch das IGI hat sich in diesem Jahr am Jugendintegrationswettbewerb beteiligt. Schwerpunkt unserer Bewerbung ist die Arbeit von und mit Flüchtlingen, die seit dem Sommer vieles am IGI verändert hat. Unser IGI Projektprofil findet ihr online auf der Seite des Wettbewerbs.

Was passiert am IGI?
Wir haben im Juli 2015 am UNESCO Projekttag Workshops mit syrischen und eritreischen Flüchtlingen für den Jahrgang 11 durchgeführt. Daraus sind nun mehrere kleinere Aktionen entstanden. So unterstützen Schüler der Klassen 10 bis 12 Flüchtlinge beim Deutsch lernen, die unsere und die anliegende Gemeinschaftsschule besuchen. Die Aktion Palca organisiert ein monatliches Treffen von Flüchtlingen und „Einheimischen“ im Jugendzentrum, die Schülerfirma „Destination IGI“ des JUNIOR Seminarfachs 11 erstellt für die Gemeinde einen mehrsprachigen online-Wegweiser für Flüchtlinge und ehrenamtliche Helfer, die AG „Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage“ organisiert einen Schreibwettbewerb zum Thema Flucht, das Team vom Schülerradio des Seminarfachs Jugend debattiert der Klasse 12 erstellt eine Reportage mit und über Flüchtlinge, Schülerinnen des Bili-Seminarfachs Klasse 11 initiieren individuelle Hilfe in ihren Heimatgemeinden, die JUNIOR Firma „FairBagster“ stellt fair gehandelte Sporttaschen mit Motiven über und von Flüchtlingen her, die SV koordiniert die Angebote und informiert in ihren wöchentlichen Treffen alle Schülervertreter über aktuelle Aktionen und neue Ideen. Eigentlich ist also die ganze Schule ein Projekt.

Wir haben vor allem drei Ziele:

  • Wir wollen uns und andere an der Schule und in der Gemeinde über Hintergründe von Flucht, die Geschichte unserer neuen Mitbürger und den Alltag von Flüchtlingen im Saarland informieren.
  • Wir möchten Vorurteile und Ängste abbauen und verhindern, dass aus Ängsten Ablehnung entsteht.
  • Wir versuchen, durch gemeinsame Projekte mit Flüchtlingen die Integration aller Menschen an unserer Schule leichter zu machen und aktiv zu einer gemeinsamen Schule beizutragen.

Direkt nach dem Wettbewerbsschluss, werden die eingereichten Projekte von einer Expertenjury gesichtet. Anschließend wählt die „Kids-Jury“, die aus Teilnehmern der Gewinnerprojekte der letzten Runde besteht, die fünf Gewinner aus. Voraussichtlich Ende Februar/Anfang März 2016 werden die Gewinnerprojekte informiert. Die Siegerehrung findet Mitte April 2016 in Berlin statt. Die Projektbesuche der Botschafter finden zwischen Mitte April und Ende November 2016 statt.

Wir sind gespannt, ob das IGI mit all den Aktivitäten im Wettbewerb überzeugen kann. Gewonnen haben wir aber eigentlich jetzt schon – denn die gemeinsamen Erfahrungen, neuen Freunde, die neuen Sprachkenntnisse und das Lächeln auf den Gesichtern derjenigen, mit denen wir gemeinsam arbeiten, kann uns niemand mehr nehmen.

Veröffentlicht unter Allgemein, Schülervertretung Verschlagwortet mit , , , , ,

Spendenaktion zugunsten des Flüchtlingslagers Duhok

Das Illtal-Gymnasium unterstützt die Spendensammelaktion des Vereins „Ezidische Jugend e.V. Saarland“ und die Schulelterninitiative der Grundschule „Auf der Lehn“. Für die Spendenaktion, die am 14. und 15. März 2015 in der Welschbachhalle stattfindet, können bis Freitag, 13.März 2015, 13.30 Uhr, Spenden am IGI abgegeben werden.

Besonders benötigt werden Medizin, Babynahrung, Baby- und Kinderkleidung, Hygieneartikel, Schlafsäcke.

Unterstützt werden soll ein Flüchtlingslager in der Autonomen Region Kurdistan im Nordirak.

Alle Eltern, Schüler und Mitglieder der Schulgemeinschaft werden um Hilfe gebeten. Spenden können im Sekretariat oder bei den Vertrauenslehrern abgegeben werden.

 

Veröffentlicht unter Schülervertretung

Endspurt bei den Schülerratswahlen

Endspuuuuuyes-238373_640urt!!

Die Wahlen am Illtal-Gymnasium gelangen nun in die heiße Phase und wir möchten alle Schüler, die bis jetzt noch nicht gewählt haben, motivieren noch ihre Stimmen abzugeben.
Das Wahllokal schließt am Freitag, 10.10.2014 um 13:05 Uhr.

Demokratie lernen heißt Demokratie leben!

Veröffentlicht unter Schülervertretung

Schülerratswahlen 2014

Es ist wieder soweit : Die alte Wahlperiode ist vorbei. Für die nächsten zwei Jahre werden nun wieder SchülersprecherIn, StellvertreterIn sowie sieben Mitglieder des Schülerrats gewählt – drei für die Klassenstufen 5-8 und vier für die Klassenstufen 9-12. Wahlberechtigt sind alle Schülerinnen und Schüler des IGI. Das Wahllokal in der REO Bibliothek öffnet amMontag, 6.10. um 9.20 Uhr und steht den JungwählerInen bis Freitag, 10.10. 13.05 Uhr zur Verfügung.

Und es wird wieder spannend. Die kommissarischen Schülersprecher Anne Anschütz und Jan Karthein müssen sich gegen Jan Kevin Kelkel und Christopher Pinter behaupten. Für die Ratsmitglieder der Unterstufe konkurrieren neun BewerberInnen um drei Plätze, für die vier Oberstufenmandate treten gleich elf BewerberInnen die Wahl an. Das offizielle Wahlergebnis wird am 10.10. gegen 15.00 Uhr vorliegen, über den Zwischenstand der Wahlbeteiligung wird die SV während der Woche informieren.

Für die ordnungsgemäße Durchführung der Wahlen sorgen SchülerInnen der Politikkurse der Klassenstufe 10. Das IGI wählt!

Veröffentlicht unter Schülervertretung

Demokratie lernen – Demokratie leben

Vom 6. bis 10. Oktober finden die Wahlen der Schülersprecher und des Schülerrats statt. Wahlberechtigt sind alle Schülerinnen und Schüler des IGI. Genauere Informationen zur Kandidatur, wo ihr euch melden könnt und wie ihr wählt, gibt es ab 25.09. bei der SV.

Veröffentlicht unter Allgemein

UNESCO Jahrestagung in Essen – IGI-Schüler sind dabei

Vom 21. bis 24. September sind Anne Anschütz (Klasse 11) und Peter-Sebastian Wilhelm (Klasse 12) in Essen und vertreten dort das IGI bei der Fachtagung der UNESCO Schulen Deutschland, die in diesem Jahr zum ersten Mal parallel zur Lehrertagung auch für Schülerinnen und Schüler stattfindet. Während Anne und Peter sich mit Problemlösungen bei Projektplanungen der Emschergenossenschaft beschäftigen, finden gleichzeitig für die 150 teilnehmenden Lehrer eigene Workshops zu unterschiedlichen UNESCO Themen statt.

SchülerWorkshopblogonese end 

Veröffentlicht unter Allgemein

25 Jahre UNESCO Projektschule IGI

Am 24. Juli beging das IGI ein ganz besonderes Ereignis: In einem Festakt gratulierten unter anderem der Bürgermeister der Gemeinde Illingen Dr. Armin König, der Landkreis Neunkirchen, Bildungsminister Ulrich Commercon und die Bundeskoordinatorin der deutschen UNESCO Projektschulen Claudia Brigitte Wilhelm dem Illtal-Gymnasium zu einem Vierteljahrhundert Arbeit im Sinne der UNESCO. Als älteste saarländische UNESCO Projektschule war es eine besondere Ehre für Schulleiter Christoph Schreiner, an diesem Abend Gastgeber zu sein und viele interessante, nachdenkliche und bewegende Eindrücke mit nach Hause zu nehmen.

Veröffentlicht unter Allgemein

10. Internationaler UNESCO Projekttag

Vom 22. bis 24. Juli 2014 war das IGI stark: beim 10. Internationalen UNESCO Projekttag Welterbe Erde – Mach dich stark für Vielfalt“ arbeiteten die Schülerinnen und Schüler in 25 Projekten, die aus unterschiedlichen Klassen und Altersstufen gemischt wurden. Präsentiert wurden die Ergebnisse am 24. Juli in einer Ausstellung in der Schule, bevor es dann einen Tag später in die wohlverdienten Sommerferien ging.

Veröffentlicht unter Allgemein

Das IGI spielt gegen den Hunger

Im Rahmen der Ausstellungswoche „Mahlzeit“ sollen die Schülerinnen und Schüler des Illtal-Gymnasiums nicht nur zusätzliche Informationen und HIntergrundwissen zur Thematik „Hunger in der Welt“ erhalten. Die Schulgemeinschaft des IGI möchte sich auch aktiv dafür einsetzen, den Hunger in der Welt zu bekämpfen. Das geht auch spielerisch!

Das World Food Programme WFP spendet für gesammelte Punkte im Spiel Free Rice Reiskörner – je 10 Spielpunkte ergeben 10 Reiskörner. Wir rufen alle Schülerinnen und Schüler, Kolleginnen und Kollegen, Eltern, Freunde und Unterstützer des IGI auf, gegen den Hunger zu spielen.

Spielt Free Rice am Mittwoch, 17.10.2012 Nachmittags nach der Schule oder in den Freistunden.

Macht einen Screenshot (oder ein Foto) von eurem Punktestand und bringt diesen Punktestand am Donnerstag mit in die Schule.

Die Klassensprecher sammeln die Punktestände ihrer Klasse ein.

Wieviel Reis erspielt das IGI?

Ein Reiskorn wiegt etwa 0,025 Gramm. Um 50 Kg Reis zu erspielen, benötigen wir 2.000.00 Punkte. Das klingt sehr viel – umgerechnet auf jeden Schüler wären es aber nur etwa 2600 Punkte, und das entspricht etwa 15 Minuten Spielzeit. Und wenn Eltern, Freunde und Bekannte mitspielen, dann bekommen wir sicher einiges zusammen.

Also: Spielt gegen den Hunger!

Veröffentlicht unter Allgemein